Menu 1
blockHeaderEditIcon
Logo
blockHeaderEditIcon

Corona-News
blockHeaderEditIcon

Corona News

    Konjunkturpaket 2020

    Über neue steuerliche Änderungen im Unternehmensbereich informiert Sie unser Merkblatt.

    Corona Überbrückungshilfe

    Die Bundesregierung hat mit der „Überbrückungshilfe“ für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen mußten, ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm beschlossen.

    Der Antrag ist ein zweistufiges Verfahren.

    > mehr
    Befristete USt Satz Senkung ab 01.07.2020 bis 31.12.2020

    Die Umsatzsteuersätze werden -temporär- wie folgt gesenkt:

    Für alle Unternehmen ab 01.07.2020 bis 31.12.2020

    Regelsatz von 19% auf 16%

    Ermäßigter Satz von   7% auf    5%

    > mehr
    Steuerfreier Corona-Bonus für Arbeitnehmer bis 1.500 Euro

    Die Gewährung einer Bonuszahlung von insgesamt EUR 1.500 zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn wird bis zum 31.12.2020 komplett lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei gestellt. Dieser Bonus kann daher auch allen Mini-Jobbern ohne Gefährdung des Überschreitens von Entgeltgrenzen gewährt werden.

    Weitere Informationen auf dem bisherigen Stand erhalten Sie in unserem Merkblatt.

    Kurzarbeitergeld

    Für eine vorübergehende Herabsetzung der Arbeitszeit der Belegschaft kann Kurzarbeitergeld bei der Agentur für Arbeit beantragt werden, wenn eine Reduzierung der Arbeitszeit und reduziertes Arbeitsentgelt zuvor arbeitsrechtlich vereinbart wurde. Anträge sind rückwirkend ab dem 01.03. bis zum 31.12.2020 mit gewissen gelockerten Voraussetzungen möglich.

    > mehr
    Pauschaler Verlustrücktrag

    Wer Gewinneinkünfte oder Vermietungseinkünfte im laufenden Jahr 2020 mit negativen Auswirkungen aufgrund der Corona Krise bezieht, kann beantragen

    • die laufenden Vorauszahlungen auf Null herabzusetzen und daneben
    • die im Jahr 2019 entrichteten Vorauszahlungen mit 15% der Einkünfte, die der Festsetzung der Vorauszahlungen zugrunde lagen, wieder erstattet erhalten.
      Ein diesbezüglicher Antrag ist bis zum 31.03.2021 möglich soweit noch keine Veranlagung des Jahres 2019 durchgeführt wurde.
    > mehr
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *